Italien


Dr. Robert Freund: Italien auf einer größeren Karte anzeigen

Von Jutta Pfau-Freund: Italien – ein Reiseziel fast vor unserer Haustür. Hier führten uns einige Touren hin, mal aus beruflichen Gründen, mal aus privatem Interesse. Das Land bietet landschaftlich viel Abwechslung und nicht zu vergessen die kulinarischen Aspekte. Die beiden größten Städte Rom und auch Mailand haben wir schon besucht, aber auch die Fahrten durch die Toscana mit der Hauptstadt Florenz waren eine Reise wert.

Mailand (EXPO Weltausstellung) 2015

„Die Welt ernähren, Energie fürs Leben“, das war das Motto der Weltausstellung EXPO 2015 in Mailand, die vom 1. Mai bis 31. Oktober 2015 erfolgreich stattfand. Ende Juli 2015 waren wir auf der EXPO. Die Anfahrt mit der Metro vom Hotel zum EXPO Gelände, der Einlass, alles war unkompliziert und schnell, und schon ging es los. Die Pavillons waren alle sehr ansprechend und innovativ, sodass wir eigentlich in jeden hinein wollten, was bei 145 an der Zahl in 2 Tagen nicht möglich war. Dennoch haben wir uns die meisten Pavillons angesehen und bei jedem etwas anderes interessantes festgestellt. Das EXPO Gelände war bestens hergerichtet. Ein großes Sonnendacht spendete wunderbar Schatten und an vielen Stellen konnten sich die  Besucher kostenlos Trinkwasser abfüllen. Auch für den kleinen und großen Hunger gab es in vielen Länderpavillons die Möglichkeit das einheimische Essen zu probieren. Die EXPO 2015 in Mailand war eine rundum wunderbare Ausstellung um kleine Einblicke in die vielen schönen Länder der Welt zu bekommen.

Am letzten Tag unseres Mailandaufenthaltes sind wir in der Innestadt gewesen. Auch wenn wir schon einige Male dort waren, ist gerade der Mailänder Dom, das Wahrzeichen der Stadt, immer wieder sehr beeindruckend. Ein Besuch bei der Scala und ein Bummel durch die Galleria Vittorio Emanuele II durften nicht fehlen und waren ein gelungener Abschluss unserer Kurzreise.

 

Mailand 1985


Dr. Robert Freund: Mailand auf einer größeren Karte anzeigen

Von Jutta Pfau-Freund: Eine Messe brachte meinen Mann Robert im Frühjahr 1985 nach Mailand. Trotz der Messe gelang es ihm die Highlights der Stadt kurz zu besichtigen. Der Mailänder Dom war natürlich ein Muß. Doch es gab in der Industriemetropole noch einiges mehr. Die weltberühmet Mailänder Scala, das Schloss Castello Sforzesco und und und. Im Mittelpunkt stand jedoch die Messe, die erfolgreich zu Ende gebracht wurde.

CC BY 4.0 Dieses Werk ist lizenziert unter Creative Commons Namensnennung 4.0 international.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *