Projektmanager/in Agil (IHK) mit Start am 29.04.2019

Der von uns entwickelte Blended Learning Lehrgang Projektmanager/in Agil (IHK) startet am 29.04.2019 bei der IHK Köln. In dem schon seit längerem ausgebuchten Lehrgang betrachten wir  das veränderte Umfeld von Organisationen, und klären, warum plangetriebenes Projektmanagement (Klassisches Projektmanagement) an Grenzen stößt, und welche Ansätze ein Agiles Projektmanagement anbietet. Neben Lean/Kanban und Scrum, gehen befassen wir uns auch mit den vielfältigen Möglichkeiten des hybriden Projektmanagements. Immerhin zeigen aktuelle Studien, dass in den Organisationen hybride Ansätze die Realität darstellt (Hybrides Projektmanagement). Abschließend werden wir auf Scaling Agile, und den verschiedenen Frameworks eingehen. Diese Informationen sollen Ihnen zeigen, dass wir uns in dem Lehrgang nicht nur auf einen bestimmten Ansatz konzentrieren, sondern ein Kontinuum zwischen den jeweiligen Extrempositionen (plangetrieben – agil) aufzeigen, in dem ein Projektmanager sehr verschiedenartige Aufgaben übernehmen kann. Weitere Informationen zu dem Lehrgang finden Sie auf unserer Lernplattform.

Agiles Projektmanagement: 24. und 25.06. in Düsseldorf

Nachdem das erste Angebot – 18.-19.02.2019 – schnell ausgebucht, und auch das Feedback sehr positiv war, gibt es noch vor den Sommerferien ein weiteres Angebot. Vom 24.-25.06.2019 können Sie bei der IHK Düsseldorf in einem Workshop mit vielen Übungen Kompetenzen zu folgenden Themen entwickeln:

  • Agile Organisation und Agiles Projektmanagement
  • Entscheiden, wann Agiles Projektmanagement geeignet ist
  • Lean und Kanban: Das Kanban-Board 
  • SCRUM Rahmenwerk, Rollen, Artefakte und Ereignisse
  • Hybrides Projektmanagement: Agiles und Klassisches Projektmanagement
  • Scaling Agile: Agiles Multiprojektmanagement

Weitere Informationen finden Sie auf der IHK-Website oder auf unserer Lernplattform. Möglicherweise interessiert Sie sogar der dazugehörende Blended Learning Lehrgang Projektmanager/in AGIL (IHK).

Das Wahrzeichen der Intelligenz ist das Fühlhorn der Schnecke

Das Wahrzeichen der Intelligenz ist das Fühlhorn der Schnecke >mit dem tastenden Gesicht<, mit dem sie, wenn man Mephistopheles glauben darf, auch riecht. Das Fühlhorn wird vor dem Hindernis sogleich in die schützende Haut des Körpers zurückgezogen, es wird mit dem Ganzen wieder eins und wagt als Selbständiges erst zaghaft wieder sich hervor. Wenn die Gefahr noch da ist, verschwindet es aufs neue, und der Abstand bis zur Wiederholung des Versuchs vergrößert sich. Das geistige Leben ist in den Anfängen unendlich zart (Max Horkheimer und Theodor W. Adorno 1981): Dialektik der Aufklärung, Frankfurt am Main, S. 228f.; zitiert in Hartkemeyer/Freeman Dhority (2006): Miteinander Denken. Das Geheimnis des Dialogs,  S. 19.

Es ist schon erstaunlich, wie oft heutzutage der Begriff “Intelligenz” verwendet wird. Neben der menschlichen Intelligenz, die oftmals mit dem Intelligenz-Quotienten beschrieben wird, gibt es noch weitere Perspektiven auf das Konstrukt. Die aktuellsten sind wohl die Künstliche Intelligenz und die Emotionale Intelligenz. Es scheint eine Beliebigkeit zu geben, den Begriff Intelligent mit allen möglichen “Dingen” in Verbindung zu bringen: Intelligente Häuser, Intelligente Autos usw. sind uns wohl geläufig. Andere entdecken die Intelligente Organisation wieder, die vor vielen Jahren schon thematisiert wurde (z.B. Willke, North usw.). Es scheint heute zeitgemäß zu sein, sich mit dem Konstrukt “Intelligenz” zu befassen. Siehe dazu auch Freund, R. (2011): Das Konzept der Multiplen Kompetenz auf den Analyseebenen Individuum, Gruppe, Organisation und Netzwerk. Weiterhin planen wir, diese und weitere aktuelle Erkenntnisse demnächst auf unserer Lernplattform zur Verfügung zu stellen.

Wissensmanager/in (IHK): Zertifikatsworkshop bei der IHK Köln

Der von uns entwickelte bundeseinheitliche Blended Learning Lehrgang Wissensmanagerin (IHK) wurde am ProfessionalCenter der Universität Köln durchgeführt. Heute findet der abschließende Zertifikatsworkshop bei der IHK Köln statt. Anhand einer Fallstudie haben drei Teams verschiedene Analysen durchgeführt, die sie gleich präsentieren werden. Weitere Informationen zu diesem Lehrgang, und zu unseren anderen Blended Learning Lehrgängen, finden Sie auf unserer Lernplattform.

Hybrides Projektmanagement jenseits des Hypes

In der Diskussion um Projektmanagement kommt es oft zu extremen Positionen: Eine Argumentation ist, das modernes Projektmanagement nur Agiles Projektmanagement sein kann. Eine andere Perspektive vertritt die Position, dass Klassisches Projektmanagement – richtig umgesetzt – auch komplexe Projekte bewältigen kann. In der Praxis sieht es allerdings so aus, dass von Organisationen das gesamte Spektrum zwischen den Polen genutzt wird. So ein Hybrides Projektmanagement – also ein sowohl-als-auch – ist weniger dogmatisch, sondern eher pragmatisch. In der Zwischenzeit gibt es dazu erste Ergebnisse der HELENA-Studie:

Die Aussagen von West et al. (2011), dass hybride Entwicklungsansätze (aka “Water-Scrum-Fall”) die Norm für die Software und Systementwicklung werden, kann bestätigt werden (projektManagementaktuell, 4/2018, S .54).

Es wird möglicherweise noch eine Weile dauern, bis diese Erkenntnis in der aktuellen Diskussion angenommen wird, doch ist der Trend eindeutig. Dieses sowohl-als-auch gibt es ja schon in vielen Bereichen. Ich möchte hier nur beispielhaft Mass Customization als hybride Wettbewerbsstrategie nennen, die am Anfang auch abgelehnt wurde, und in der Zwischenzeit zum Mainstream gehört. In dem von uns entwickelten Blended Learning Lehrgang Projektmanager/in Agil (IHK) ist die hybride Vorgehensweise daher ein wichtiger Schwerpunkt. Weitere Informationen finden Sie auf unserer Lernplattform.

Projektmanager/in Agil (IHK): Blended Learning Lehrgang bei der IHK Köln durchgeführt

Der von uns entwickelte Blended Learning Lehrgang Projektmanager/in Agil (IHK) startete bei der IHK Köln – ausgebucht – am 08.01.2019 und endete am 12.02.2019 mit den beeindruckenden Präsentationen der einzelnen Teams. Es war wieder einmal toll zu sehen, welche Kompetenzen die Teilnehmer in dem Lehrgang über die Zeit entwickelt haben. In dem Feedback am Ende wurde das Gesamtkonzept ausdrücklich positiv bewertet. Auf der Website zum Lehrgang finden Sie dazu weitere Informationen). Darüber hinaus wurde angeregt, Lean/Kanban und Hybrides Projektmanagement noch intensiver in den Lehrgang zu integrieren. Diese Hinweise, und die von mir während des Lehrgangs gemachten Erfahrungen, werden in das nächste Update des Blended Learning Lehrgangs mit einfließen. Bei der IHK Köln startet der nächste Lehrgang – jetzt schon ausgebucht – am 29.04.2019. Weitere Termine für das 2. Halbjahr in Köln sind schon festgelegt. Darüber hinaus bietet die IHK Rhein-Neckar den Lehrgang mit Start am 04.05.2019 erstmalig an. Informationen zu den Terminen finden Sie auch auf unserer Lernplattform.

Wissensmanager/in (IHK) – der neue Flyer ist da

Der von uns entwickelte bundeseinheitliche Lehrgang Wissensmanager/in (IHK) wird in diesem Jahr bei der Universität Köln (ProgessionalCenter) durchgeführt, und auch von der IHK Köln angeboten (Termine). Der neue Flyer (PDF) informiert Sie über die Inhalte und den Aufbau des Blended Learning Lehrgangs. Es freut mich, dass immer mehr Organisationen realisieren, wie wichtig Wissen auf allen Ebenen ist, und dass der Umgang mit dieser Ressource etwas anders ist. Es ist daher gut, wenn Mitarbeiter das Wissenssystem analysieren und weiterentwickeln können. Informationen zu diesem und zu allen anderen Blended Learning Lehrgängen finden Sie auf unserer Lernplattform

Projektmanager/in Agil (IHK) in Köln gestartet

Der von uns entwickelte Blended Learning Lehrgang Projektmanager Agil (IHK) ist am 08.01.2019 – ausgebucht – bei der IHK Köln gestartet. Es freut mich sehr, dass dieses Format so gut angenommen wird. Mit den Themen Agile Organisation, Lean/Kanban, Scrum, Hybrides Projektmanagement und Scaling Agile bearbeiten wir gemeinsam in dem Lehrgang ein breites Spektrum. Die Teilnehmer sind aus den verschiedensten Branchen und es hat Spaß gemacht zu sehen, wie sich alle engagiert haben. Unter anderem haben wir Delegation Poker genutzt um herauszufinden, in welchem Maß delegiert werden kann, bzw. sollte. Es war deutlich zu sehen, wie die Unternehmenskultur Einfluss auf die jeweilige Karte (Entscheidung) genommen hat, wobei die Diskussionen untereinander sehr interessant waren. Weiterhin sind wir auf Lean und Kanban eingegangen, und haben erste Kanban Boards erstellt. In den nächsten beiden Präsenztagen werden wir uns Scrum anhand verschiedener Übungen erarbeiten. Sollten Sie an dem Lehrgang interessiert sein, so finden Sie auf der Landingpage der IHK Köln weitere Informationen.