Wissensmanagement

Wissen – Wissensmanagement

Group of people with devices in hands working together as symbol of networking and communication

Zeichen – Daten – Informationen – Wissen

Wissen setzt sich aus Zeichen, Daten und Informationen zusammen, und wird immer stärker zum wichtigsten Wettbewerbsfaktor der Zukunft. Wissen unterscheidet sich dabei von den Klassischen Ressourcen, die durch Gebrauch weniger wertvoll sind.

Umgang mit Wissen – Wissen managen

Der systematische Umgang mit Wissen ist auf individueller und organisationaler Ebene wird somit immer wichtiger. Verschiedene Modelle bieten hier Ansätze für die praktische Umsetzung in Organisationen:. Das Modell von Probst/Raub/Romhardt, das SEKI-Modell, das Münchener Modell, das Fraunhofer-Referenzmodell, das EU-Modell, und das Geschäftsprozessorientierte Wissensmanagement sind hier nur beispielhaft genannt. Jedes Unternehmen sollte hier seinen eigenen Ansatz finden. Die Frage ist allerdings oft: Wo fange ich in dem komplexen Wissenssystem an?

Wissensbilanz – Made in Germany

Das komplexe Wissenssystem eines Unternehmens kann mit Hilfe der Wissensbilanz – Made in Germany analysiert, und konkrete Maßnahmen für den Umgang mit Wissen abgeleitet werden. Ein frei verfügbarer Leitfaden beschreibt die Methode und die erforderlichen Workshops, deren Ergebnisse dann in einer Toolbox erfasst und ausgewertet werden. Die Qualität der Wissensbilanz – Made in Germany ist dabei stark vom Moderationsprozess abhängig. Ausgebildete Moderatoren, zu denen ich auch gehöre, helfen Ihnen dabei. Über viele Jahre durfte ich bei den deutschlandweiten Roadshows zur Wissensbilanz – Made in Germany mitwirken, und wertvolle Erfahrungen sammeln.

Blended Learning Lehrgang

Der Blended Learning Lehrgang Wissensmanager/in (IHK) bietet Ihnen die Möglichkeit, entsprechende Kompetenzen zu entwickeln. Weitere Informationen dazu finden Sie auf unserer Lernplattform.