Kanada

Montréal vom 16.10. bis 23.10.2015

 

Von Jutta Pfau-Freund: Am 16. Oktober sind wir (Robert und ich) von Brüssel aus nach Montréal/Kanada geflogen. Anlaß der Reise ist die MCPC 2015 Montréal Konferenz an der wir teilnehmen. Da unser Hotel im Herzen der Stadt liegt starten wir am Nachmittag gleich mit der Erkundung von Montréal und schauen auch wo die Konferenz stattfinden wird. Am nächsten Tag laufen wir in Richtung Downtown. Das Sun Life Building das 1000 de La Gauchetière und die Cathédrale Marie-Reine-du-Monde de Montréal sind wirklich Highlights der Stadt. Fehlen darf natürlich auch ein Besuch in der größten unterirdischen Stadt der Welt nicht, die Ville Souterraine, sehr spannend ist das.

Der Hausberg der Mont-Royal ruft. Wir fahren mit einem Taxi hoch und haben von der Terrasse des Belvédère Kondiaronk einen wunderbaren Blick auf die Stadt. Nachdem wir uns das 31 Meter hohe Stahlkreuz und weitere Sehenswürdigkeiten angeschaut haben laufen wir an der McGill Universität vorbei zurück in die Stadt. Dort warten unter anderem die Basilique Notre-Dame (sehr beeindruckend), der Place d’Armes, das Hôtel de Ville, der Alte Hafen (Vieux-Port) und vieles mehr.

Heute fahren wir bei strahlendem Sonnenschein zur Stadtinsel Île Sainte-Hélène. Hier befinden sich noch Hinterlassenschaften von der EXPO 1967 unter anderem eines der Wahrzeichen von Montréal die Biosphère. Es gibt natürlich noch vieles mehr zu sehen – interessant ist auch noch die Alexander-Calder-Skulptur. Die restlichen Tage sind wir auf der spannenden MCPC 2015 Konferenz. Wir treffen viele Freunde und Bekannten die wir auf anderen Konferenzen kennen gelernt haben. Beim Konferenzdinner haben wir wieder neue Kontakte geknüpft.

Kanada 1983

Von Jutta Pfau-Freund: Kanada, naja es ist nur ein kurzer Abstecher über die Grenze von den USA nach Kanada. Natürlich müssen wir unsere Ausweise und sämliche Papiere vorlegen. Trotzdem werden wir mit unserem Mietwagen komisch angeschaut, aber dann doch durchgewunken. Das gleiche Spielchen Stunden später, nachdem wir uns die kanadische und viel schönere Seite der Niagarafälle angeschaut haben. Der Aufwand hat sich gelohnt, ein traumhafter Blick auf die Wasserfälle wird uns immer in der Erinnerung bleiben.

CC BY 4.0
Dieses Werk ist lizenziert unter Creative Commons Namensnennung 4.0 international.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *