Vereinigte Arabische Emirate

Abu Dhabi und Dubai vom 17.12.-01.01.2013


Von Jutta Pfau-Freund: Eine Urlaubsreise über Weihnachten und Silvester, das war für uns auch eine neue Erfahrung. Am 17. Dezember sind wir von Frankfurt/Main nach Dubai geflogen. Von dort sind wir mit einem Shuttle weiter nach Abu Dhabi gefahren. Unser 5 Sterne Hotel in Abu Dhabi war ein Traum. Alles sehr großzügig und angenehm. Der große Weihnachtsbaum in der Lobby leuchtete prächtig. Nach kurzer Eingewöhnungsphase sind wir am ersten Tag mit dem Taxi in die Shaikh Zayed Grand Mosque gefahren. Die Shaikh Zayed Moschee ist die drittgrößte Moschee der Welt und ein Traum aus weißem italienischem Marmor. Ich konnte mich nicht sattsehen daran. Wir sind viele Stunden in den teilweise öffentlichen Teilen der Moschee, in angemessener Bekleidung, rumgelaufen. Den Cappuccino haben wir dann im architektonisch sehr interessanten Hyatt Capital Gate Hotel getrunken.

Die nächste Unternehmung führte uns in den Themenpark Ferrari World, den größten überdachten seiner Art. Ich musste natürlich die schnellste Achterbahn der Welt testen. Die 1,5 Stunden anstehen waren nach der rasanten Fahrt (von 0 auf 240 in 4,9 Sekunden) schnell vergessen. Ansonsten gab es viel zu sehen was mit der Marke Ferrari zu tun hat. Auf der Rückfahrt haben wir uns die Formel 1 Rennstrecke, die auch unter dem sehr eindrucksvollen Hotel The Yas Viceroy durchführt, angeschaut.

Das nächste Highlight war der Besuch im 5 Sterne Emirates Palace Hotel. Alles war sehr luxuriös, sogar auf dem Cappuccino gab es feinen Goldstaub. Den Weg zu unserem Hotel haben wir teilweise zu Fuß auf der 8 Kilometer Corniche, eine wunderschön angelegte Uferstraße, zurückgelegt. Ein Powerbootrennen konnten wir von der Promenade aus gut verfolgen.

Natürlich haben wir uns auch die eine oder andere Einkaufs-Mall angeschaut, die ebenfalls weihnacht- und winterlich dekoriert waren. In der Marina Mall gibt es einen Panorama-Lift zu einer Aussichtsplattform, von der man einen tollen Blick auf die Corniche hatte. Zu Heilig Abend gab es vom Hotel aus eine kleine Weihnachtsüberraschung.

Die letzten Tage unserer Reise haben wir im quirligen Dubai verbracht. Am ersten Tag sind wir natürlich sofort auf das höchste Gebäude der Welt, den Burj Khalifa, gefahren. Vom 124 Stock aus hatte man einen Wahnsinns-Blick und sogar das Hotel Burj al Arab war zu sehen. Gleich in der Nachbarschaft des Burj Khalifa befindet sich eine der größten Shopping Malls der Welt. Alles was das Herz begehrt ist dort in wunderschönen Geschäften ausgestellt. Innerhalb der Mall befindet sich ein riesen Aquarium mit Rochen und sogar Haien und ein Wasserfall.

Am nächsten Tag fuhren wir mit der Metro in den südlichen Stadtteil Marina. Hier gibt es einen tollen Yachthafen, viele Restaurants und wieder sehr hübsche Wolkenkratzer. Aus der Ferne konnten wir das spektakuläre Atlantis, The Palm Hotel, sehen. Am Abend haben wir noch die größten Wasserfontänen der Welt am Burj Dubai Lake angeschaut. Dieser liegt am Fuß des Burj Khalifa, also alles vor traumhafter Kulisse. Weiterhin haben wir uns den Stadtteil Deira angeschaut. Hier gibt es den Gold Souq und Gewürzmarkt und unzählige Geschäfte mit Bekleidung und Dingen für den täglichen Gebrauch. Mit einem Wassertaxi haben wir uns auf die andere Seite des Creek fahren lassen.

Im Souk Madinat Jumeirah der sich in einem Hotel und Freizeitpark befindet hatten wir einen tollen Blick auf das Burj al Arab Hotel. Die ganze Anlage ist originalgetreu nachgebaut im Stil alter arabischer Paläste. Ein absolutes Highlight war natürlich das Silvesterfeuerwerk am Burj Khalifa. Mit über 1 Million Menschen haben wir hier das Jahr 2013 begrüßt. Wir nehmen tolle Erinnerungen mit nach Hause. Unseren Rückflug haben wir am 1. Januar angetreten. Eine Urlaubsreise über Weihnachten und Silvester – gerne wieder.

 

 

CC BY 4.0 Dieses Werk ist lizenziert unter Creative Commons Namensnennung 4.0 international.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *