Wissensmanagement wird Pflicht!

20150409_110711Wissensmanagement wird Pflicht! Das ist das Titelthema der Zeitschrift Wissensmanagement in der Ausgabe März 2015.Gemeint ist, dass die neue ISO 9001:2015 Unternehmen dazu “zwingt”, sich mehr mit Wissensmanagement zu befassen. Es gibt zwar eine Übergangsfrist, doch über kurz oder lang, wird Wissensmanagement “zur Pflicht!” Doch wer kennt sich mit dem Thema aus? Gut, dass wir schon lange einen Blended Learning Lehrgang Wissensmanager/in (IHK) durchführen. Weitere Informationen gibt es auf unserer Moodle-Lernplattform.

Projektmanager/in (IHK) startet am 14.04.2015 in Hagen

IMG_4812Der Blended Learning Lehrgang Projektmanager/in (IHK) startet am 14.04.2015 bei der SIHK in Hagen. Jeweils dienstags werden angehende Projektmanager und Projektmanagerinnen aktuelle Entwicklungen im Projektmanagement kennen lernen, und die neuen Erkenntnisse auf eine Fallstudie – gemeinsam mit anderen – übertragen. Sollten Sie noch teilnehmen wollen, so melden Sie sich bitte bei Herrn Panic (SIHK Hagen) unter der Telefonnummer 02331/92267-121. Weitere Informationen finden Sie auch auf unserer Moodle-Lernplattform.

MCPC 2015: Deadline für Abstracts ist der 08.05.2015

mcpc-banners-1221x500_BDie nächste Weltkonferenz zu Mass Customization, Personalization and Co-Creation – MCPC 2015 – findet vom 20.-22.10.2015 in Montréal (Kanada) statt. Bis zum 08.05.2015 haben Interessenten Zeit, ein erstes Abstract einzureichen. Obwohl ich aktuell noch nicht genau weiss, ob ich an der Konferenz teilnehmen kann, werde ich ein Abstract einreichen. Das Thema “Managing Complexity” interessiert mich. In den letzten Jahren habe ich immer wieder Konferenzpaper zu Managing Complexity and Open Innovation geschrieben. Gerne würde ich die skizzierten Gedanken in einem neuen Paper aktualisieren und fortsetzen

Welche Veränderungen erfährt Wissensarbeit durch neue Technologien?

bitcom-2015Der Leitfaden Bitcom (2015): Kognitive Maschinen – Meilenstein in der Wissensarbeit zeigt deutlich auf, zu welchen Leistungen Cognitive Computing heute fähig ist. “Synonyme dafür bilden »Smart Machines« oder »intelligente Maschinen«. Cognitive Computing ist der Oberbegriff für die Gesamtheit aller IT-Infrastrukturen, Technologien, Softwarelösungen und Algorithmen, aus denen die »Cognitive Systems« zusammengesetzt werden, um »Cognitive Services« zu erbringen” (S. 9). Die verschiedenen Beispiele erklären, welche Chancen sich ergeben können. Wir sollten daher nicht nur die Gefahren solcher Entwicklungen thematisieren, sondern auch die Chancen aktiv nutzen. Es wird deutlich, dass sich durch Cognitive Computing gerade auch die “einfache” Wissensarbeit verändern wird. Die Kompetenzstufen Anfänger, Fortgeschrittener und Befähigter (Arbeiten, fakten- und regelbasiert sind) werden in Zukunft immer mehr von solchen Systemen abgelöst. Der Mensch ist allerdings im Vergleich zu Maschinen immer noch zur ganzheitlichen Wahrnehmung in der Lage, was dem Könner- oder Expertenniveau entspricht. Die Anforderungen an Wissensarbeiter steigen daher und haben Einfluss auf die Weiterbildung von Mitarbeitern. In dem von uns entwickelten Blended Learning Lehrgang Wissensmanager/in (IHK) gehen wir auf diese Entwicklungen ein. Bitte informieren Sie sich dazu auf unserer Moodle-Lernplattform.

Internet der Dinge: Schöne Beispiele der Europäischen Union

Das “Internet der Dinge” (Internet of Things: IoT) ist ein abstrakter Begriff, unter dem sich viele nichts Konkretes vorstellen können. Es ist daher sehr schön, dass die Europäische Union in fünf kleinen Videos Beispiele aufzeigt. Die Videos laufen hintereinander ab!

Dr. Robert Freund Newsletter 2015-03 an alle Abonnenten versandt

newsletter-2015-03Heute haben wir den Dr-Robert-Freund-Newsletter-2015-03 (PDF) an alle Abonnenten versandt. Alle bisher erschienenen Newsletter finden Sie auf dieser Seite als PDF-Dateien. Sollten Sie an unserem monatlich erscheinenden (kostenlosen) Newsletter interessiert sein, so senden Sie uns bitte eine E-Mail.