Schlagwort-Archive: European Commission

European Commission (2016): Open Innovation, Open Science, Open To The World

European Commission (2015): Open Innovation 2.0 Yearbook

oi-20-yearbook-2015Das Jahrbuch zu Open Innovation 2.0 (PDF), das von der Europäischen Kommission herausgegeben wird, ist immer wieder spannend. Nachdem Chesbrough 2003 den begriff Open Innovation eingeführt hat, ist Open Innovation weiterentwickelt worden. Dieses Jahrbuch vertieft den Ansatz Open Innovation 2.0, der schon im Jahrbuch 2014 als Whitepaper veröffentlicht wurde: “This publication builds on the white paper by Martin Curley and Bror Salmelin on the new Open Innovation paradigm 2.0, already referred to in the 2014 edition”. Für alle, die sich mit dem Thema der Öffnung des Innovationsprozesses befassen, ist dieses Jahrbuch ein Muss. Einige Punkte werde ich auch in meinem Paper zur MCPC 2015 (Montréal/Kanada) mit aufnehmen, da ich in dem Paper auf Cognitive Computing, Komplexität und Open Innovation eingehen werde. Selbstverständlich ist Open Innovation auch ein Punkt, den wir in dem von uns entwickelten Blended Learning Lehrgang Innovationsmanager/in (IHK) behandeln. Weitere Informationen finden Sie auf unserer Moodle-Lernplattform.

European Commission (2014): Open Innovation 2.0 Yearbook 2014

oi-20-2014Alles entwickelt sich weiter, auch Open Innovation. Im September 2014 wurde nun das European Commission (2014): Open Innovation 2.0 Yearbook 2014 (PDF) veröffentlich. Darin wird erläutert, wie sich das Verständnis von Innovation wandelt – gewandelt hat -, und welche Perspektiven sich auf Open Innovation 2.0 ergeben. Die komplexen Probleme unserer Zeit, werden nur durch die Öffnung von Innovationsprozessen zu lösen sein. Ob es manche etablierten Strukturen nun wollen, oder nicht. Ich habe immer noch den Eindruck, dass versucht wird, Open Innovation von oben (Top Down) zu verordnen. Die Entwicklungen von User Innovation (Bottom Up) werden zu wenig beachtet und teilweise ignoriert. Siehe dazu auch Ein Europa von unten als Gegenmodell zum vorherrschenden Europa von oben

Open Innovation 2.0 vom 11.-12.06.2014 in Dublin

open-innovation-2-0Die EU ist im Rahmen der Digitalen Agenda sehr aktiv, wenn es um Open Innovation geht. Vom 11.-12-06.2014 findet daher eine spannende Konferenz zu diesem Thema in Dublin statt. Es ist gut, wenn die Öffnung von Innovationsprozesses immer wieder angesprochen wird, denn es scheint mir im Moment so zu sein, dass die Besitzstandswahrer in der EU immer noch das Sagen haben. Das Gute an Open Innovation – oder von Entgrenzung allgemein – ist, dass es keine Einbahnstraße ist. Die Nutzung von Potenzialen außerhalb von Organisationen wird unweigerlich auch zu Veränderungen der Organisationen selbst führen (Reflexive Open Innovation). Siehe dazu auch Ramaswamy, V. (2014): Wealth-Welfare-Wellbeing, Private-Public-Social Ecosystem Innovation, and Co-Creation of Value.  European Commission, Open Innovation 2.0 und MCP-CE 2014.

Innovation Union Scoreboard 2013

innovation-scoreboard-2013Das Innovation Union Scoreboard 2013 (PDF, 15MB) der Europäischen Kommission zeigt auf, dass Deutschland neben Schweden und Finnland auch nach der Finanzmarkrkrise zu den führenden europäischen Nationen auf dem Gebiet der Innovation gehört:

  • Innovation leaders: Sweden, Germany, Denmark and Finland, all show a performance well above that of the EU average.
  • Innovation followers: Netherlands, Luxembourg, Belgium, the UK, Austria, Ireland, France, Slovenia, Cyprus and Estonia all show a performance close to that of the EU average.
  • Moderate innovators: The performance of Italy, Spain, Portugal, Czech Republic, Greece, Slovakia, Hungary, Malta and Lithuania is below that of the EU average.
  • Modest innovators: The performance of Poland, Latvia, Romania and Bulgaria is well below that of the EU average.

Siehe dazu auch meine Kritikpunkte, die ich in einem früheren Blogbeitrag geäußert hatte. Weiterhin könnte Sie auch der Blended Learning Lehrgang Innovationsmanager (IHK) interessieren, in dem auch auf diese Aspekte von Innovation eingegangen wird.

European Commission (2012): Open Innovation 2012

Die Europäische Kommission hat sich in dem Jahrbuch European Commission (2012): Open Innovation 2012 (PDF, 4MB) nur mit Open Innovation befasst – und das mit gutem Grund, denn ” (…) one can clearly see that open innovation is knowledge society’s approach to well-being and sustainable development, both societally and economically. Open innovation can be very relevant when seeking and verifying the applicability of disruptive innovation outcomes in the society. These insights from a variety of views to service innovation are hopefully very stimulating to the reader who wishes to enter the new mainstream” (S. 8).

Knowledge Board

knowledge_board.jpgKnowledge Board “is a KM portal funded by the European Commission under the Information Society Technologies Programme (IST). KnowledgeBoard is a growing community of over 9,000 KM professionals throughout Europe and the world, managed by a consortium of partners around Europe”.