VfL Bochum gewinnt verdient einen Punkt gegen Spitzenreiter Leverkusen

Die sogenannten Fachleute der Nation waren sich vor dem Spiel des Tabellenführeres Leverkusen beim VfL Bochum einig: Der Siegeszug von Bayer Leverkusen geht auch an diesem Spieltag weiter. Strittig war allenfalls die Höhe des vermeintlichen Sieges der Bayer-Truppe. Doch die Experten haben wohl in den letzten Wochen und Monaten nicht genau hingesehen und die positive Entwicklung beim VfL Bochum nicht mitbekommen. Gestern haben wir eine sehr kompakte und lauffreudige Mannschaft des VfL Bochum gesehen, die die tollen Einzelspieler von Bayer meist „doppelte“ und sich auch noch Chancen erspielte. Nach ein paar Anlaufschwierigkeiten wurde Maric beim VfL Bochum zum Dreh- und Angelpunkt. Der Wintertransfer machte insgesamt ein sehr starkes Spiel. Allerdings sah es zur Halbzeit noch nach einer Niederlage des VfL Bochum aus. Epalle vertändelte den Ball an der Mittellinie und Bayer konterte geschickt zum 0:1. Dabei ließ sich Maltritz recht einfach vom Torschützen ausspielen. Trainer Heiko Herrlich ließ dann in der zweiten Halbzeit Dedic für Epalle spielen, und hatte damit Erfolg. Dedic spitzelte den Ball nach einem tollen Konter über Holtby ins Bayer-Tor. Beide Mannschaften hatten noch Chancen zum Sieg: Fazit: Ein starker Auftritt des VfL Bochum, der berechtigte Hoffnung auf den Klassenerhalt weckt.

Copyright © 2010. All Rights Reserved.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.