Wissensbilanz – Made in Germany in der Praxis

Gestern waren wir zu einem weiteren Gespräch über die erarbeitete Wissensbilanz – Made in Germany bei einem Unternehmen in Süddeutschland. Es ging einerseits noch einmal um die neue eingesetzte Wissensbilanz-Toolbox und um die Frage, welche Maßnahmen (Wissensmanagement-Projekte) sich aus der Wissensbilanz – Made in Germany ableiten lassen. Das Gespräch zeigte auf, dass die Wissensbilanz – Made in Germany sehr gut am Anfang von Wissensmanagement-Aktivitäten eingesetzt werden kann. Wie Sie wissen, bin ich Mitglied des Moderatorennetzwerks der Wissensbilanz – Made in Germany. Daher habe ich das Unternehmen auch dazu ermutigt, die erstellte Wissensbilanz auf der Website des AK Wissensbilanz zu veröffentlichen. Sollte sich das Unternehmen dazu entschließen, werde ich Sie in meinem Blog darüber informieren.

Dieses Werk ist lizenziert unter Creative Commons Namensnennung 4.0 international.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.